Zur Homepage zurück
Angebot -> Analyse

AktuellAngebotInfoCenterÜber unsKontakt

Beratung
Analyse
Gutachten
Bestellung
AGB/Lieferung

Unser Angebot an Untersuchungen:

Luftkeimsammler

Nähere Erklärungen zu den verschiedenen Untersuchungsparametern finden Sie in unserem Lexikon "Schadstoffe A-Z" im InfoCenter.


Linie

Untersuchung von Raumluft, Hausstaub und Materialproben auf:

  • Aldehyde und Ketone (u.a. Formaldehyd)
  • Lösemittel (leicht- und mittelflüchtige Lösemittel)
  • Glykole
  • Mikrobiell bedingte flüchtige organische Substanzen (MVOC)
  • Weichmacher (Phtalate)
  • Holzschutzmittel, Pestizide
  • Pyrethroide (u.a. Mottenschutzmittel)
  • Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)
  • Polychlorierte Biphenyle (PCB)
  • Schwermetalle
  • Flammschutzmittel
  • Asbest
  • Weitere spezielle Untersuchungen sind möglich. Fragen Sie uns!

In den meisten Fällen ist es sinnvoll eine Wohnraumbegehung mit Schwachstellenanalyse durchzuführen, um gezielt Proben nehmen zu können. Materialproben können Sie uns nach Rücksprache jedoch auch zusenden (z.B. Holzproben, die auf Holzschutzmittel untersucht werden sollen). Eine Hausstaubprobenahme können Sie ebenfalls selbst durchführen.

Einen Vordruck für den Untersuchungsauftrag haben wir für Sie vorbereitet. (Um auf diese Seite zurückzugelangen betätigen Sie die "Zurück"-Schaltfläche des Browsers.)

Linie

Untersuchung von Wasserproben auf:

  • Schwermetalle (z.B. Blei, Kupfer etc.)
  • Mikrobiologische Untersuchungen

Zur Untersuchung der Freisetzung von Schwermetallen aus den Hauswasserleitungen muss sogenanntes Standwassser (hat über Nacht in der Leitung gestanden) eingesandt werden. Einfache Wasserproben können Sie uns nach Rücksprache auch zusenden. Für mikrobiologische Untersuchungen muss eine Mitarbeiterin unseres Instituts die Probenahme durchführen. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um die Probenahme abzusprechen!

Einen Vordruck für den Untersuchungsauftrag haben wir für Sie vorbereitet. (Um auf diese Seite zurückzugelangen betätigen Sie die "Zurück"-Schaltfläche des Browsers.)

Linie

Untersuchung auf Schimmelpilze:

Schimmelbefall an einer Wand
  • Feuchtemessung der Wände
  • Taupunktberechnung
  • Mikroskopische Untersuchung von Materialproben
  • Kultivierung der Schimmelpilze und Artdifferenzierung
  • Messung der Sporenanzahl in der Raumluft mit Artdifferenzierung
  • Mikroskopische Untersuchung der Gesamtsporenbelastung (auch nicht mehr keimfähige Sporen werden erfasst, die trotzdem Allergien auslösen können)

In der Regel muss eine Wohnraumbegehung durchgeführt werden, um die Belastungssituation einschätzen und die Probenahme durchführen zu können.
Auch wenn oberflächlich an den Wänden kein Pilzbefall erkennbar ist, können sich Schimmelpilze hinter Wandverkleidungen, Tapeten und großen Schränken großflächig ausbreiten. Die Bestimmung der Pilzart ermöglicht eine Aussage über die gesundheitliche Gefährdung und evtl. Schäden an der Bausubstanz.

Linie

Untersuchung auf Elektrosmog:

  • Elektrosmog im Haus
    Beratung und Untersuchung der niederfrequenten Wechselfelder im Wohnbereich (elektrisches Feld 10 Hz-10 kHz, magnetisches Feld 2 Hz-400 kHz), z.B. Elektroinstallation, Bahnstrom, Hochspannungsleitungen, Transformatoren


Linie

[Home] [Aktuell] [Angebot] [InfoCenter] [Über uns] [Kontakt]


WebDesign © 1999 by Medien-Kooperative Aktualisiert am: 15.1.2007